Journal
12. Dezember 2011 / 3 Kommentare

Jedenfalls in den nächsten Tagen und Wochen. Das neue KNAX-Heft steht an, und wie ich schon angekündigt hatte, zeige ich ab heute ausführlich, wie ich ein solches zeichne. Die Blog-Taktrate wird dabei sehr hoch sein, weil ich ein wenig im Verzug bin. Das Zeigen des Entstehungs-Prozess ist also nicht nur Spaß, sondern auch mein eigener Motivations-Tritt in den Hintern.

Los geht’s!

KNAX schreibe ich ja nicht selber, bekomme also zwei Drehbücher für die jeweils 7-seitigen Geschichten. Am Anfang steht demnach das Lesen, während dem ich mir bereits ein paar Notizen mache und grobe Bild- und Seiteneinteilungen kritzle – allesamt direkt auf die ausgedruckten Drehbuchseiten.

Habe ich dann alle 14 Seiten eingeteilt, nehme ich mir ein kleines Skizzenbuch zur Hand (Größe A5) und zeichne darin ganz grob beide Geschichten auf. Dabei gehe ich äußerst krakelig und ohne Bleistiftvorzeichnungen zu Werke, kritzle Gedanken, Ideen, Hintergründe, Entwürfe vom Dekor, Mienenspiele und was der Geier was noch dazu. Bei diesem Schritt ist mir vor Allem wichtig, dass ich alles sehr klein zeichne. Dabei verliere ich einerseits nicht den Überblick über das Geschehen – behalte also das Auge über das Gesamtbild einer Seite –, andererseits laufe ich nicht Gefahr, mich in Details zu verlieren, was in diesem Stadium noch keinen Sinn machen würde.

KNAX_Grobskizzen-VorbereitenA

Am Ende habe ich sämtliche 14 Seiten mit den wichtigsten Elementen grob beisammen und kann mich dem nächsten Schritt widmen: Skizzenvorlagen erstellen.

Wie das aussieht, zeige ich im nächsten Beitrag.

Und die Weihnachtskekse sind natürlich selber gebacken!

KNAX_Grobskizzen-fertigA

07. Dezember 2011 / 6 Kommentare

Ausgezeichnet-Logo-Enthuellung

So, Kinder! Jetzt kommt zwar noch keine Bescherung, aber dafür die lang ersehnte Enthüllung des Projekts von Beni und mir. Wie gestern bereits erwähnt, wird das Ganze AUSGEZEICHNET! heißen. Wir werden ab nächstem Jahr Menschen vorstellen, die uns faszinieren, fesseln und erstaunen. Dabei schauen wir ihnen über die Schultern und befragen sie über die Leidenschaften des Lebens. Bereits ab Weihnachten werden wir regelmäßig darüber berichten, wen wir alles an der Angel haben und was alles darüber hinaus noch geplant ist.

Wo?

Auf der offiziellen Seite. Dort kann man sich bereits jetzt schon ein paar Bilder davon machen.

Wir freuen uns sehr auf das, was kommen wird und hoffen, dass ihr alle dabei seid.

05. Dezember 2011 / 5 Kommentare

Ausblicke-A

Die ganze letzte Woche war ich in Zürich auf Lesereise; ich habe viel gelesen, viel geredet, aber wenig gezeichnet. Darum gab’s hier auch nichts Neues zu sehen.

Gestern fand die Zürcher Comic-Börse statt, an der ich und der Beni endlich unser großes Projekt vorgestellt haben. Zu unserer Freude stieß es auf reges Interesse.

Nun bin ich nach all dem ziemlich müde. Aber ausruhen geht nicht. Es liegt noch viel vor mir und uns.

Und das wäre unter anderem AUSGEZEICHNET!

So heißt das Projekt von Beni und mir nämlich. Richtig beginnen wird das Ganze 2012. Der Internetauftritt wird aber bereits in den nächsten Tagen aufgeschaltet. Dann wird auch endlich enthüllt, um was es dabei überhaupt geht. Und um gleich die naheliegendsten Spekulationen zu beseitigen: Wir retten nicht den Euro, wir bringen nicht den Weltfrieden, wir erfinden keine umweltfreundliche Strommaschine und wir schaffen nicht sämtliche Casting-Shows ab – obwohl dies von all dem wohl am segensreichsten wäre. Nein, wir machen einfach etwas Ausgezeichnetes!

Und was in den nächsten Tagen und Wochen ebenfalls hier zu sehen sein wird, ist der Entstehungsweg des neuen KNAX-Heftes, an dem ich gerade arbeite. Vom Skript, den ersten Skizzen bis zur fertigen kolorierten Version. Schön aufwändig und pompös. Da ich ein wenig im Verzug bin, soll mich das auch ein wenig anspornen. Ich hoffe, ihr seid dabei!

Und dazwischen gibt’s dann noch die eine oder andere Auflockerung und Garnitur.

Ihr seht: Vorbeischauen lohnt sich also!

26. November 2011 / 2 Kommentare

Geschafft! Die 25 Bilder sind fertig. Nicht nur die, ich bin’s auch. Doch wie heißt es so schön? Ein Ende ist auch ein Anfang. Und selten hat dies so gestimmt, wie beim Projekt von mir und Beni. Bald wird das Geheimnis gelüftet, doch bis es soweit ist, muss noch viel getan werden. Zeichnen wir’s an!

Stand 25/25

Aus-Original-25A

25. November 2011 / Kommentar schreiben

Aber wenigstens komme ich dabei vorwärts. Meine Seite für’s Projekt ist fertig. Wobei es sich nur um das Vorprojekt des eigentlichen Projekts handelt. Klingt kompliziert? Soll’s auch sein. Ätsch!

Aus-Onepager-ColorA

24. November 2011 / Kommentar schreiben

Zumindest was die 25 Bilder betrifft. Gibt ja noch eine Menge anderer Dinge zu erledigen, bis die Schose läuft. Darum wird noch einmal kräftig in den Pinsel gespuckt, damit morgen das Viertelhundert voll ist.

Stand 24/25

Aus-Original-24A

23. November 2011 / Kommentar schreiben

Ich darf gar nicht dran denken, was alles noch erledigt werden bis zum Start des Projekts. Darum hetz ich lieber gleich weiter!

Stand 23/25

Aus-Original-23A

22. November 2011 / 2 Kommentare

Heute gibt’s keine kleine Illu, sondern eine große Skizze. Und wenn jetzt einer meint, ich hätte kurz vor dem Ziel aufgegeben, dem sei gesagt, dass diese Seite ebenfalls zu meinem und Benis ominösen Projekt gehört.

Morgen gibt’s dann wieder kleine Kost.

Aus-OnepagerA

21. November 2011 / Kommentar schreiben

Endspurt ist angesagt. Da müssen auch mal unnötige Tropfen über den Pinsel springen.

Stand: 22/25

Aus-Original-22A

18. November 2011 / 4 Kommentare

Ich krieg zwar kaum noch Luft in den Fluten der Arbeit, aber wenigstens macht’s Spaß. Ich hoffe, dass es euch da draußen ebenfalls so geht – mit dem Spaß, mein ich.

Stand 21/25

Aus-Original-21A

17. November 2011 / Kommentar schreiben

Man verzeihe mir den kryptischen Titel, aber allmählich weiß ich gar nicht mehr, wer, wie, was ich bin. Aber ich halte durch, da kenn ich nix!

Stand: 20/25

Aus-Original-20A

16. November 2011 / 2 Kommentare

19!

Und ich fühle mich langsam wirklich wie ein Veteran. Das Ende naht! Aber der Beni ist ja auch noch da.

Stand: 19/25

Aus-Original-19A

15. November 2011 / 2 Kommentare

… wird’s leichter. Die letzten sieben Bilder werden ein Klacks!

Hoff ich mal.

Stand: 18/25

Aus-Original-18A

14. November 2011 / Kommentar schreiben

Da ich bei den Bildchen gut aufgeholt habe, gibt’s ab heute wieder nur eine Zeichnung am Tag. Da habt ihr nämlich länger was davon, und ich hab Luft für die restlichen Dinge, die mir diesbezüglich den Rücken drücken.

Stand: 17/25

Aus-Original-17A

11. November 2011 / Kommentar schreiben

Gerade noch geschafft! Auch wenn’s nur ein Bildchen ist. Wir liegen ja im Zeitplan. Nicht wie die beiden Klöpse da unten.

Stand: 16/25

Aus-Original-16A

10. November 2011 / 4 Kommentare

Heute hab ich mal kreative Reste verwertet. Nutzt ja nix … Muss ja vorwärts kommen. Für’s Dessert sei dafür ein Nachschlag von Beni zu empfehlen.

Stand: 15/25

Aus-Original-2012-14A

Aus-Original-2012-15A

09. November 2011 / 2 Kommentare

Das darf ich auch sein, denn ich habe die zwei neuen Illus geschafft. He, und das heißt, ich hab die Hälfte durch. Ha!

Stand: 13/25

Aus-Original-2012-13A

Aus-Original-2012-12A

08. November 2011 / 2 Kommentare

Im wahrsten Sinne des Wortes, denn schon sind wieder zwei Illustrationen für das Projekt X fertig. Aber Licht am Ende des Tunnels ist noch lange nicht zu erahnen. Darum hetz ich weiter.

Und Tschüss!

Stand: 11/25

Aus-Original-2012-11A

Aus-Original-2012-10A

07. November 2011 / 4 Kommentare

Mathematik ist mein Feind.

Ich mache mir gute Vorsätze, aber wenn ich ausrechne, wann ich wo wie stehen werde, bläst mir auf dem Weg zum Ziel plötzlich kräftige Ernüchterung entgegen. Male ich nämlich nur ein Bild am Tag, reicht mir das vorne bis hinten nicht bis zum Tag, an dem ich, gemeinsam mit Beni, unser exorbitantes Projekt enthülle.

Darum muss ich die Taktzahl ab heute erhöhen und anstatt einem zwei Bilder produzieren.

Hm? … Wie? … Euch ist das egal? Es freut euch sogar, weil ihr nun täglich mehr zu sehen bekommt? … Pff, war mir klar. Ihr seid echt eine Bande von …

Ach, egal, ich mach einfach weiter. Bleibt mir ja nix Anderes übrig.

Stand: 9/25

Aus-Original-2012-8A

Aus-Original-9A

04. November 2011 / Kommentar schreiben

Naja, fast auf einen Streich. Macht jetzt bloß kein Kalb aus mir deswegen. Und mit sieben bin ich wenigstens mit Beni auf Augenhöhe.

Stand: 7/25

Aus-Original-2012-7A