Journal
20. Dezember 2015 / Kommentar schreiben

Verhext-Zatko

Hab dieses Bild irgendwo in den tiefen meines digitalen Archivs gefunden. Das muss weit über 20 Jahre her sein, als ich das gezeichnet habe. Es gehörte zu einer Comic-Idee, über die ich überhaupt nix mehr weiss. Wahrscheinlich führte die alte Hexe da einen Vergessenheitszauber aus, denn das einzige, an was ich mich erinnere, ist, dass meine Großmutter mütterlicherseits das Vorbild für diese Figur war.

19. Dezember 2015 / Kommentar schreiben

Campari-Bar-Basel

Ein spontaner Ruf von Claudio lockte mich zur Signierstunde des wunderbaren Andy Fischli (den ich im Ausgezeichnet! portraitiert habe). Danach zog es uns in die Campari Bar zur launigen Geschwätzigkeit. Obwohl ich heute aber sowas von keine Lust zum Zeichnen hatte, zwang ich mich dabei trotzdem zu einer kurzen Kritzelei. Und so belanglos diese skizzierte Winzigkeit auch sein mag, sie hat mir wieder mal klar gemacht, dass jeder Tag, den wir erleben dürfen, nur ein einziges Mal existiert und dann für immer verschwindet.

Und diesen hab ich damit ein klein wenig festgehalten.

18. Dezember 2015 / Kommentar schreiben

Atelierhaus

Das erste Haus von … puh … 35!

17. Dezember 2015 / Kommentar schreiben

KNAX-Skizze-Ink-FarbeKleiner Einblick in die Skizze, dem Inken und der Koloration eines KNAX-Bildes.

16. Dezember 2015 / Kommentar schreiben

Kranker-Praktikant-Ladenhueter-zatko

Immer schön auf die Gesundheit achten.

(Wer die Figur nicht kennt: Der Praktikant von den Ladenhütern, dem wöchentlichen Comic, den ich für die Coopzeitung zeichne)

15. Dezember 2015 / Kommentar schreiben

Gelbes-Haus-Park-im-Gruenen

Wohnen im Park, das wär was.

14. Dezember 2015 / Kommentar schreiben

KNAX-Didi-Dodo-Teestunde

Selbst als Kerl steh ich da total drauf: Tee, Kaffee und Kuchen. Erst recht zu dieser Jahreszeit.

13. Dezember 2015 / Kommentar schreiben

Im neuen KNAX-Heft spielt eine Achterbahn eine große Rolle. Da diese komplizierten Konstrukte eben auch kompliziert zu zeichnen sind, habe ich beschlossen, mir ein Modell einer solchen anzufertigen. Hier ist der Plan dazu.

Nun geht’s ans Bauen. Die große Feuerschleuder (den Namen haben sich meine Jungs ausgedacht) wird ca 1,5 Meter lang, 50 cm breit und 50 cm hoch werden. Das Material ist Holz, wobei ich für die Schienen Wäscheleinen verwenden werde. Die Waggons bastle ich dann aus Karton.

Die Grundkonstruktion steht größtenteils, den Rest will ich nächstes Wochenende in Angriff nehmen. Ich hoffe, das wird was.

KNAX-Achterbahn-Modell-01

KNAX-Achterbahn-Modell-02

KNAX-Achterbahn-Modell-03

KNAX-Achterbahn-Modell-04

12. Dezember 2015 / Kommentar schreiben

Anna-Fink-2-Manuskript-Zatko

Nächstes Jahr erscheint der zweite Teil der Anna Fink Trilogie. Dazu ein paar Infos als Appetithäppchen.

Die Fortsetzung wird um einiges umfangreicher ausfallen als der erste Teil. War dieser knapp 400 Seiten lang, wird das zweite Buch etwa 600 Seiten umfangen. Die Handlung wird zum größten Teil in Negasem spielen und Anna wird ein äußerst tragisches Erlebnis erleiden müssen. Alle Figuren aus dem ersten Band kommen wieder vor und alte Feinde schmieden neue Pläne, um den Grenzwächtern das Leben schwer zu machen. Außerdem wird in jedem Buch (auch in der Neuauflage des ersten Teils) ein Rätsel versteckt sein, dessen Lösung den Leser zu einer aufregenden Belohnung führen wird.

Es wird und bleibt also spannend!

11. Dezember 2015 / Kommentar schreiben

Immer-im-Rhythmus-bleiben

Immer im Rhythmus bleiben!

10. Dezember 2015 / Kommentar schreiben

Zatko-Froehliche-WeihnachtenIch bin traditionsgemäß ziemlich leidig, wenn es darum geht, Weihnachtsgrüße zu verteilen. Darum bin ich froh, wenn ich das für andere erledigen kann. Aber vielleicht fällt mir selber auch noch was Passendes ein. Bis dahin soll dieses Motiv mal reichen.

09. Dezember 2015 / 9 Kommentare

KNAX-Inken-Zatko

Kürzlich hab ich geschrieben, dass mir das analoge Arbeiten immer mehr Spaß macht. Aber so langsam hält sich das Digitale mit dem Analogen die Waage.

08. Dezember 2015 / Kommentar schreiben

Zatko-Aquarell-Making-Of-02

In den nächsten Wochen hab ich eigentlich gar keine Zeit für dieses Aquarell. Aber ab und zu werd ich schon ein Zeitfensterchen finden; wird halt ein wenig dauern.

Der erste Schritt der Kolorierung ist das Auftragen der Grundtöne. Das sieht immer nach nix aus und birgt deshalb bei vielen Anfängern Frustpotenzial. Hier gilt die Devise: Nicht heulen, einfach weiter machen. Der Spaß bei Wasserfarben liegt in den Schattenseiten. Dort kommt dann der Glanz zum Vorschein. Ist ein wenig wie in der Dunkelkammer bei klassicher Fotografie. Am Anfang ist alles blass und fad, nur mit der Zeit entwickelt sich das große Kino.

07. Dezember 2015 / Kommentar schreiben

KNAX-Schlapf-Schafskoppel

Bin wieder am KNAXen. Und da zeig ich doch mal ab und zu was vom Arbeitsprozess.

06. Dezember 2015 / Kommentar schreiben

Ob-Muttenz

Grillieren im Dezember. Weiß gerade nicht, ob ich mich darüber freuen oder sorgen soll. Schön war’s aber. Und für eine Blitzskizze hat’s auch gereicht.

05. Dezember 2015 / Kommentar schreiben

Diabolo

Immer in Bewegung bleiben!

04. Dezember 2015 / Kommentar schreiben

Zatko-Park-im-Gruenen-Bleistift

Spontane Projekte bergen potentielle Ideen. Dieses Beispiel belegt es. Während des Zeichnens kam mir die Lösung für die Neugestaltung für die Anna Fink Trilogie. Eine schöne Bestätigung dafür, dass man der Lust, während dringenderen Pflichten etwas anderes zu tun, durchaus auch mal nachgeben darf.

03. Dezember 2015 / 2 Kommentare

Zatko-Aquarell-Making-Of-01A

Echt fies!

Immer wenn man mehr als genug zu tun hat, lockt die Lust auf anderes. Darum hab ich entschieden, in den Pausen zwischen meinen Aufträgen an einer neuen Aquarell-Landschaft zu arbeiten. Immer schön portionsweise, jeden Tag ein bisschen; zur Ablenkung und Entspannung. Mal sehen, wie das kommt.

02. Dezember 2015 / Kommentar schreiben

Auf-zu-neuen-Taten

01. Dezember 2015 / Kommentar schreiben

Ruetimeyerstrasse-Basel-3

Das Haus mit der wohl schönsten Garage der Stadt (leider nur links angedeutet). Und langsam wird’s doch zu kühl, um draußen zu zeichnen.